Engelhard Grundschule Wickede

Die Engelhardschule Wickede

Herzlich Willkommen an der Engelhardschule in Wickede!

              Homepage der Gemeinschaftsgrundschule "Engelhard" in Wickede (Ruhr)

Erreichbarkeit der Engelhardschule mit dem Bus:

Busfahrplan der Linie 611 und Busfahrplan der Linie 612

 

                            

 

JeKits - Einstieg mit Erfolg

                                      Text und Foto: Andrea Schulte/Soester-Anzeiger

 

Gleich 20 Drittklässler lernen nun in der Schule ein Instrument ihrer Wahl,

nachdem sie zuvor ein Jahr durch zusätzlichen Musikunterricht in

Kooperation mit der Musikschule Werl-Wickede-Ense die Welt der Musik

spielerisch entdeckten. Das JeKits Programm ist fortan ein laufendes

Angebot an der Engelhardschule, finanziert vom Land NRW.

 
Wickede. Die zusätzliche Musikstunde durch das JeKits Programm für die
zweite Jahrgangsstufe der Engelhardschule entpuppt sich als wahres Geschenk
für die Kinder. Denn die Begeisterung an Musik und dem Erlernen eines
Instrumentes trägt nun nach dem Einführungsjahr große Früchte. Jedes zweite
Kind hat sich entschieden, den zweiten Schritt des JeKits Programms zu
nutzen. Das heißt 20 Drittklässler erhalten in der Schule zum einen einmal
pro Woche eine Unterrichtseinheit in Kleingruppen auf ihrem
Wunschinstrument und zum anderen eine zusätzliche Stunde als Orchester mit
allen zusammen. „Das ist absolut spitze und top!“, erläutert
Musikschulleiterin Adelheid Wagner-Usler über die gute Quote, die über den
anderen drei noch teilnehmenden Grundschulen aus Werl und Ense liegt.
Schulleiterin Brigitte Tavus hatte sich mit der Engelhardschule für das
JeKits Programm zum Schuljahr 2015/16 beworben und sich aus den drei
Schwerpunkten für Instrumente anstatt für tanzen oder singen entschieden.
Dies nicht zuletzt mit dem Hintergrund, dass im Sinne der Chancengleichheit
jedes Kind unabhängig von Herkunft oder sozialem Umfeld ein Instrument
erlernen kann. Für finanziell schwierige Familiensituationen gibt es
nämlich Beitragsbefreiungen und –ermäßigungen. Kosten fallen ansonsten erst
im dritten Schuljahr an. In der ersten Stufe, der zweiten Klasse, ist die
Teilnahme am zusätzlichen wöchentlichen Musikunterricht im „Tandem“
–Klassenlehrer plus Musikschullehrer- verpflichtend aber kostenfrei. Bei
dem Einstieg in die Welt der Musik wird gesungen, getanzt und auf
verschiedenen Instrumenten musiziert, zudem erlernen sie die ersten
Notenschriften. Am Ende des Schuljahres entscheiden sich die Zweitklässler,
ob und welches Instrument sie im kommenden Schuljahr erlernen wollen. Für
23 Euro im Monat erhalten sie zwei Unterrichtsstunden, eine in der
Kleingruppe und eine im JeKits-Orchester. Die Instrumente werden den
Kindern kostenfrei zur Verfügung gestellt, natürlich dürfen die Schüler
zudem ihr Instrument zum Üben mit nach Hause nehmen. Die Keyboards bleiben
allerdings bei den Schülern zuhause, dafür wurden extra in der Schule für
den Unterricht zusätzliche aufgestellt. Musikschulleiterin Wagner-Usler
stellte im Gespräch mit Schulleiterin Tavus zudem in Aussicht, dass nach
Beendigung des Programms im dritten Schuljahr bei genügender Schülerzahl
sie auch weiterhin den Unterricht vor Ort anbieten würden, so dass auch für
die Eltern der Viertklässler noch keine Fahrt- und Zeitkosten zur
Musikschule nach Werl entstehen.
 
Derzeit nehmen am JeKits Programm vier Kinder an der Querflöte teil,
unterrichtet von Adelheid Wagner-Usler. Die vier Geigenspielschüler werden
von Esther Gerving, die sieben Gitarrenschüler von Michael Hellberg und die
fünf Keyboarder von Heijo Buddemeier unterrichtet. Unter Leitung von
Tatjana Steinmetz und Maria-Regina Wittkemper bilden die 20 Schüler das
Orchester, das künftig auch kleine Auftritte an schulinternen
Veranstaltungen sowie Aufführungen der Musikschule teilnehmen wird.

 

Wir begrüßen die beiden neuen 1. Schuljahre ganz herzlich...

...und wünschen allen Kindern einen guten Schulstart an der Engelhardschule!

Klasse 1a: Klassenlehrerinnen Frau Müller und Frau Kleibaum, Foto: P. Billecke/Soester Anzeiger

 

Klasse 1b: Klassenlehrer Herr Gregorz, Foto: P. Billecke/Soester Anzeiger

 

herrH war da!

Mehr Bilder zum großartigen Konzert hier!