Engelhard Grundschule Wickede

Herzlich willkommen an der Engelhardschule in Wickede!

 

Ankündigung: Präsentationsaufführung des Theaterprogramms "Mein Körper gehört mir!"

(Präsentationsabend am Montag, 02.03.2020, um 20.00 Uhr in der Aula der Engelhardschule)

 

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Großeltern,

Prävention kann nur erfolgreich sein, wenn auch die Erziehungsberechtigten einbezogen werden! Und das kann Spaß machen! Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, im Rahmen einer Präsentationsveranstaltung „Mein Körper gehört mir!“ kennenzulernen.

Das 3-teilige Programm für Kinder des 3. und 4. Jahrgangs behandelt das Thema sexuelle Gewalt. Ein Thema, bei dem viele Erwachsene vor der Frage stehen, wie sie mit ihren Kindern darüber ins Gespräch kommen können. Wir freuen uns daher, dass wir Ihnen mit „Mein Körper gehört mir!“ ein Theaterprogramm anbieten können, das Ihren Kindern das Thema kindgerecht und angstfrei vermittelt.

Die theaterpädagogische werkstatt (tpw) gGmbH hat das mehrfach ausgezeichnete Programm entwickelt und es bereits vor mehr als 2 Millionen Kindern erfolgreich aufgeführt: Eine Theaterpädagogin und ein Theaterpädagoge spielen darin Szenen, die sich inhaltlich an der Lebenswirklichkeit von Kindern orientieren: Eine Fahrt im Bus, Spielen auf dem Schulhof oder das Finden neuer „Freunde“ im Chat. Anhand dieser Spielszenen werden verschiedene Formen sexueller Gewalt erklärt. Eine besondere Bedeutung hat hierbei der Austausch mit den Kindern, denn sie werden angeregt, Fragen zu stellen, Vorschläge zu machen und sich allgemein mitzuteilen. Sie erfahren so, was sexueller Missbrauch ist, dass sie ihren Gefühlen trauen können und dass jeder Mensch das Recht hat, „Nein!“ zu sagen, wenn eine Berührung unangenehm ist. Und die Kinder bekommen immer wieder den Impuls, sich Hilfe zu holen, wenn sie welche benötigen.

An diesem Abend werden Sie alle Spielszenen erleben. So haben Sie die besten Voraussetzungen, mit Ihren Kindern nach den Aufführungen in den Klassen über das Erlebte zu sprechen. Und Sie werden erkennen, dass Prävention auch gut unterhalten kann! Nach der Aufführung haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, mit dem Spielteam und den anwesenden Lehrerinnen und Lehrern ins Gespräch zu kommen.

Bitte nehmen Sie sich die Zeit für dieses wichtige Thema! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mit freundlichen Grüßen

im Namen der Kolleginnen und Kollegen

Das Programm wird ebenso wie die Präsentationsvorführung finanziert von der Stiftung „Roter Keil“, der wir auf diesem Weg unseren herzlichen Dank aussprechen.

Zusätzliche Informationen zum Thema finden Sie unter www.tpw-osnabrueck.de.

Karnevalsfeier an der Engelhardschule (21.02.2020)

Am Freitag, den 21.02.2020, fand in der Engelhardschule die alljährliche Karnevalsfeier statt.

Fotos der Feier in der Sporthalle finden Sie hier. 


Ernährungsführerschein an der Engelhardschule (17.02.2020)

Am vergangenen Freitag wurde in der Engelhardschule wieder groß aufgetischt. Die Kinder der dritten Klassen bereiteten leckere und gesunde Speisen für ein buntes Buffet zu und luden die Zweitklässler an einer festlich gedeckten Tafel zum Probieren ein. Auf der Speisekarte standen lustige Brotgesichter, Knabbergemüse mit Kräuterquark, kunterbunte Nudelsalate und Schlemmerquark mit Obst. Dies fand im Rahmen der praktischen Prüfung des „aid-Ernährungsführerscheines“ statt, bei der die Drittklässler selbstständig Speisen nach Rezept zubereiteten. Dabei wurde fleißig geschält, geschnitten, geraspelt, vermengt, gewürzt und schließlich alles auf Platten und in Schüsseln angerichtet. Den Zweitklässlern schmeckte alles hervorragend, weshalb vom Buffet am Ende auch nichts mehr übrig blieb. Unter der Anleitung von Ernährungsberaterin Brigitte Schulte beschäftigten sich die Kinder fünf Wochen lang jeweils eine Doppelstunde mit dem Thema „Gesunde Ernährung“. Sie lernten die Lebensmittelgruppen der Ernährungspyramide kennen, setzten sich mit den einzelnen Arbeitsschritten bei der Zubereitung von Gerichten auseinander und können nun den Tunnel- und den Krallengriff beim Zerkleinern von Gemüse und Obst sicher anwenden. Mit dabei war auch immer Kater Cook, der den Kindern zeigte, wie sie sich für das Kochen vorbereiten müssen. Dabei standen die Hygieneregeln bei der Essenszubereitung im Vordergrund. Aber auch wie man einen Tisch deckt und sich am Tisch richtig verhält wurde besprochen. Zum Ende des Projekts musste zunächst die theoretische Prüfung in Form eines kleinen Wissenstests bewältigt werden, welche die Kinder problemlos bestanden. Im Anschluss an die praktische Prüfung haben dann abschließend alle Kinder stolz ihre Ernährungsführerscheine in Empfang genommen. Die Engelhardschule führt das Projekt jedes Schuljahr mit den jeweiligen Drittklässlern durch und legt, auch im Zusammenhang mit dem EU Schulobst- und Gemüseprogramm NRW, insgesamt viel Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung der Kinder. Finanziert wurde der „aid-Ernährungsführerschein“ in diesem Jahr vom Förderverein der Engelhardschule.

Ist Frau Karsten da? (13.02.2020)

Ja, ist sie! Und das freut uns!

Seit etwa fünf Wochen arbeitet Frau Karsten (als neue Schulzozialarbeiterin für die Wickeder Grundschulen) auch an unserer Engelhardschule und hat sich engagiert eingebracht.

Den Klassen hat sich Frau Karsten auch bereits vorgestellt. Wenn Sie Kontakt mit ihr aufnehmen wollen, dann klicken sie hier.

 

Kim Gerlach verzaubert mit artistischer Darbietung die Engelhardschule (17.01.2020)

Heute haben sich die Kinder der Engelhardschule in der Sporthalle eine akrobatische Darbietung von Kim Gerlach, 20 Jahre jung und selbst Schülerin einer Akrobatikschule in Kiew, ansehen können. Die Kinder zeigten sich sehr beeindruckt von Kim Gerlachs Fähigkeiten an ihrem Handstandständer. Ob beidhändig oder nur einhändig, sie hielt elegant ihre Akrobatikfiguren.

In dem anschließenden "Interview" mit Frau Tavus erklärte Kim Gerlach, dass sie an 6 Wochentagen jeweils etwa 4-6 Stunden trainieren müsse. Nachdem auch die Kinder ihre Fragen stellen konnten, wollte sich Frau Tavus mit einer Schachtel Schokoladenpralinen bei Kim bedanken. Diese verriet aber, dass sie Schokolade nicht essen dürfe. Das verdeutlichte nur noch mehr, wie diszipliniert sie sein muss: Denn neben regelmäßigem Training spielt auch eine bewusste Ernährung eine wichtige Rolle.

Fotos finden Sie hier.

 

Coolness-Training zur Förderung der Sozialkompetenz (03.12.2019)

In den letzten Wochen übten die Kinder der Engelhardschule „cool zu bleiben“. Nach dem Konzept zur Gewaltprävention nach Jürgen Berger führte Fachkraft Anke Drepper in jeder Klasse wieder das Coolness-Training durch. Dabei ging es vor allem um Wertschätzung im sozialen Miteinander und um das Verhalten in Konfliktsituationen. Die Erstklässler wurden mit der an der Engelhardschule bekannten Stopp-Regel vertraut gemacht und lernten diese in interaktiven Spielsituationen richtig einzusetzen. Auch in den anderen Klassen wurden Deeskalationsstrategien geübt und die Klassengemeinschaft mithilfe von Interaktionsspielen gestärkt. Im Fokus stand dabei immer, die Kinder im Hinblick auf Selbstbehauptung, Selbstvertrauen und Mut stark zu machen.

Das Kollegium der Engelhardschule steht geschlossen hinter den Leitlinien der Gewaltprävention und hat damit sehr positive Erfahrungen gemacht. Zur Umsetzung trägt unter anderem das in allen Klassen eingesetzte Ampelsystem bei. Um diese Leitideen weiterhin erfolgreich im Schulleben einbringen zu können, bildeten sich die Lehrerinnen und Lehrer erneut am vergangenen Montag zu diesen Themen unter der Anleitung von Frau Anke Drepper fort.

Für weitere Infos schauen Sie bitte hier nach.

 

Umweltprojekt für Grundschule - Kleine Energieexpertinnen und -experten an der Engelhardschule (19.11.2019)

Zu kleinen Forscherinnen und Forschern wurden am Dienstag die Kinder der beiden 3. Klassen der Engelhardschule.  Zum Thema „Energiewerkstatt: Sonne, Wind und Wasser“ experimentierte jede Klasse zwei Schulstunden lang an verschiedenen Stationen. Dabei ging es stets um eines der großen Themen unserer Gegenwart: Nachhaltigkeit. Die Kinder lernten wie Strom erzeugt wird, sprachen über CO2 und seine Bedeutung für unser Klima, lernten Sonne, Wind und Wasser als erneuerbare Energieformen kennen und dachten über Strom- und Energiespartipps nach. Diese wichtigen Themen greifen die beiden Klassenlehrerinnen Julia Werft und Sabrina Geppert auch im Sachunterricht weiter auf um einen nachhaltigen Lernerfolg bei den Kindern zu sichern.

Das Projekt wurde von Lydia Aach und Lisa Richter vom „Landschaftsinformationszentrum Wasser und Wald Möhnesee e.V.“(Liz) durchgeführt,  besteht bereits seit fünf Jahren mit jährlich ca. 50 Schulklassen und wird von den Stadtwerken Werl und der Sparkasse SoestWerl gesponsert.

„Mir hat es gut gefallen, weil wir gelernt haben, wie man unsere Erde schützen kann.“, sagte am Ende Hugo aus der Klasse 3b.

Fotos finden Sie hier.

Heinrich Frieling liest Kindern der Klasse 4 "Die Schildbürger" vor (18.11.2019)

Anlässlich des Vorlesetags besuchte uns der Landtagsabgeordnete Heinrich Frieling am Montag, um den Kindern aus beiden 4. Klassen die amüsanten Kurzerzählungen aus Erich Kästners "Die Schildbürger" vorzulesen. Herr Frieling erzählte, dass er selbst als kleiner Junge die Erzählungen von seiner Oma vorgelesen bekam und diese nun mal auch in der Rolle als Vorleser vortragen wollte. Dass die Bürger aus Schilda nicht die klügsten Leute waren, haben die Kinder sehr schnell begreifen können. Wegen ihrer nicht ganz so logischen Einfälle und Schlussfolgerungen wurde auch herzlich gelacht. Die Vorleseaktion schien bei den Kindern gut angekommen zu sein. Herr Frieling übergab beiden 4. Klassen außerdem eine eingerahmte Urkunde, die den Kindern attestierte, dass sie gute Zuhörerinnen und Zuhörer gewesen seien.

Wir bedanken uns nochmals an dieser Stelle bei Herrn Frieling.

Fotos zur Vorleseaktion finden Sie hier.

Labortag an der Sekundarschule Wickede für die Kinder des vierten Schuljahres (08.11.2019)

Am Freitag, den 08.11.2019, machten sich die Kinder der Klassen 4a und 4b mit ihren Klassenlehrkräften zu Fuß auf dem Weg zur Sekundarschule. Diese lud sowohl die vierten Klassen der Melanchthonschule als auch unsere vierten Klassen ein, an diesem Labortag in den Fachräumen der Sekundarschule zu experimentieren. Thema der Experimente war die Kartoffel. Was zunächst vielleicht nicht ganz so spannend klang, stellte sich später für die Kinder als sehr interessant heraus.

Frau Tillmann, stellvertretende Schulleiterin, hieß uns zunächst herzlich willkommen. Danach führte Frau Rosenstein, welche gemeinsam mit Frau Lammers verantwortlich für die Vorbereitung und Umsetzung des Labortages war, in das Thema ein. Ihnen halfen Schülerinnen und Schüler aus dem neunten Jahrgang.

In Kleingruppen durften die Kinder daraufhin - betreut durch die Sekundarschülerinnen und -schüler - Experimente rund um die Kartoffel und Katrtoffelstärke durchführen. So waren in den gut ausgestatteten Fachräumen der Sekundarschule zahlreiche Forscher eifrig am Werk. Die Kinder entdeckten, dass man mit Kartoffelstärke Geheimschriften verfassen kann oder eine Masse herstellen kann, die sowohl fest als auch flüssig zugleich ist.

Nach der Durchführung der Experimente wurden die Engelhardschülerinnen und -schüler durch die Sekundarschule geführt, um sich dann wieder zu einem gemeinsamen Abschlussvortrag zu treffen. Frau Rosenstein erklärte während diesem, wie die Beobachtungen der Experimente zu erklären sind.

Mit neuem Wissen im Gepäck und einem sehr schönen Labortag, machten wir uns dann wieder auf den Weg zurück zur Engelhardschule. Angekommen in ihren eigenen Klassenräumen lautete das Feedback der Kinder: Daumen hoch!

Vielen Dank an dieser Stelle an die Verantwortlichen und Helfer/-innen der Sekundarschule Wickede.

Tag des Judos 2019 (30.10.2019 + 31.10.2019)

Am Donnerstag, den 30.10.2019, und am Freitag, den 31.10.2019, führten wir in Kooperation mit der Judoabteilung des TV Wickede zum dritten Mal den Tag des Judos durch.

Es waren zwei aufregende Tage, die  Engelhardschülerinnen und -schüler neulich in unserer Sporthalle erlebt haben. Sie hatten die Möglichkeit einen Einblick in die Welt des Judos zu erlangen. Dabei hatten sehr viele Kinder sichtlich Spaß.

Zu Beginn der ersten Einheit haben sich die Kinder und die Judotrainerinnen und -trainer - wie beim Judo typisch - auf den Knien begrüßt. Barfuß ging es am ersten Tag mit Aufwärmübungen und Spielen in der Großgruppe (jeweils Jahrgänge 1+2 und Jahrgänge 3+4) los. Der mit Judomatten ausgelegte Sporthallenboden war in der Folge prädestiniert für Spiele und Partnerübungen, bei denen Haltegriffe geübt wurden oder im Zweikampf respektvoll miteinander (!) "gekämpft" wurde.
Den Kindern war eines dabei ganz besonders anzusehen: Dass sie Spaß hatten.

Am zweiten Tag ging es im Turniermodus in Kleingruppen von bis zu vier Kindern weiter. Wieder war den Kinder anzusehen, dass sie motiviert und mit Spaß bei der Sache waren. Die Kinder erhielten zur Erinnerung Urkunden an diesen "Judo-Tag".

Bilder finden Sie hier.

Die Engelhardschule 2019/2020:

 

 

Erreichbarkeit der Engelhardschule mit dem Bus:

Busfahrplan der Linie 611 und Busfahrplan der Linie 612

 


(Logo - Quelle: Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen)