Engelhard Grundschule Wickede

Die Engelhardschule Wickede

Herzlich willkommen an der Engelhardschule in Wickede!

              Homepage der Gemeinschaftsgrundschule "Engelhard" in Wickede (Ruhr)

Erreichbarkeit der Engelhardschule mit dem Bus:

Busfahrplan der Linie 611 und Busfahrplan der Linie 612

 

                            

 

aid-Ernährungsführerschein in den 3. Klassen (21.03.2018)

Zu einem leckeren Buffet mit selbst zubereiteten Speisen und einer festlich gedeckten Tafel hatten am Mittwoch, 21.03.2018, die Drittklässler der Engelhardschule in die Aula eingeladen.

In der praktischen Prüfung im Rahmen des aid-Ernährungsführerscheins bereiteten die Kinder selbstständig Speisen nach Rezepten zu. Es wurde gewaschen, geschält, geschnitten, geraspelt, vermengt, gewürzt und schließlich die Chefkochprobe durchgeführt. Alles wurde appetitlich auf Platten und in Schüsseln angerichtet.

Begeistert ließen sich denn auch die ca. 40 Gäste (Eltern, Großeltern) die kunterbunten Nudelsalate, das Knabbergemüse mit Kräuterquark, die Brotgesichter und den Obstsalat schmecken. Die Schüler und Schülerinnen erfuhren somit eine besondere Würdigung ihrer Arbeit.

Unter der Anleitung von Frau Brigitte Schulte, Ernährungsberaterin,  beschäftigten sich die Kinder fünf Wochen lang jeweils eine Doppelstunde mit dem Thema „Gesunde Ernährung“. Sie lernten die einzelnen Lebensmittelgruppen der Ernährungspyramide kennen und wissen nun, was zu einer gesunden Ernährung dazu gehört. Die Kinder setzten sich mit einzelnen Arbeitsschritten bei der Zubereitung der Lebensmittel auseinander und können nun den Tunnelgriff und den Krallengriff beim Zerkleinern von Obst und Gemüse sicher anwenden. Mit dabei war immer die Figur Kater Cook, mit deren Hilfe die Kinder lernten, wie sie sich für das Kochen vorbereiten müssen. Dabei standen die Hygieneregeln der Essenzubereitung im Vordergrund. Auch der Tischknigge wurde besprochen.

Zum Ende des Projekts wurde zunächst die theoretische Führerscheinprüfung abgelegt, die alle Kinder ohne Problem bestanden. Zum Abschluss konnten die Kinder nach der Durchführung der praktischen Prüfung, die neben der Zubereitung der Lebensmittel für das Buffet auch das Tischdecken beinhaltete, stolz ihre Führerscheine in Empfang nehmen.

Finanziert wurde der aid-Ernährungsführerschein in diesem Jahr von der Sparkasse Soest/Werl.

 

Ein Besuch im Landtag NRW (06.03.2018)

Einen Klassenausflug der besonderen Art unternahmen am Dienstag die Klassen 4a und 4b der Engelhardschule. Auf Einladung des SPD-Fraktionsvorsitzenden Norbert Römer besuchten sie den Landtag in Düsseldorf. Morgens um 9.00 Uhr ging es mit dem Bus los in Richtung Landeshauptstadt.  Nach kurzer Begrüßung durch Frau Maike Fenner, Leiterin des Wahlbüros von Norbert Römer, durchliefen alle Kinder, Begleitpersonen und Lehrerinnen die Sicherheitskontrolle. Zunächst erwartete die Gruppe ein leckeres Mittagessen in der Kantine des Landtags. Anschließend durften die Kinder im Plenarsaal die Rolle der Abgeordneten und sogar  deren Sitzplätze einnehmen. Sie erfuhren u.a., welche Parteien dem Landtag angehören, welche Aufgaben ein Fraktionsvorsitzender, ein Ministerpräsident und ein Landtagspräsident zu erfüllen haben. Außerdem erlebten sie anhand eines Planspiels, wie eine Debatte im Landtag abläuft. Die Kinder wurden selbst tätig und diskutierten darüber, ob die 12 Wochen Schulferien pro Schuljahr beibehalten werden sollten oder ob es eine Kürzung der Ferien auf insgesamt 6 Wochen zugunsten der Lernzeiten geben sollte. Jede Partei stellte ihre Argumente dar. Schließlich wurde abgestimmt und die Mehrheit entschied sich für die Beibehaltung der gängigen Regelung.  
Nach der Plenarsitzung durften die Kinder noch Frau Sabrina dos Santos Herrmann (MdL) eine Stunde lang mit Fragen „löchern“. Von der eher privaten Frage: Haben Sie Kinder? bis zu der Frage: Wie sieht Ihr Alltag als Abgeordnete aus? interessierte die Kinder fast alles. Geduldig beantwortete Frau dos Santos die gestellten Fragen. Zum Ende der Fragestunde kam noch Norbert Römer hinzu, der auch noch einige Fragen beantwortete. Frau dos Santos schenkte den Kindern der Engelhardschule noch einige Exemplare ihres selbst verfassten Buches, in dem Kinder über die Arbeit im Stadtrat informiert werden. Dies schrieb sie, wie sie den Kindern mitteilte, zu der Zeit als sie selbst noch im Rat der Stadt Köln aktiv war. Die signierten Bücher werden in der Schülerbücherei wohl einen Ehrenplatz einnehmen.
Voller interessanter Eindrücke machten sich die Engelhardschülerinnen und -schüler schließlich auf den Heimweg.
 
Fotos des Ausflugs finden Sie hier.
 

In Südamerika gibt es viel zu entdecken (Projektwoche vom 26.02.2018 - 02.03.2018)

Im Juni 'steigt' unser schulinternes Fußballturnier im Rahmen der Grundschul-WM (organisiert vom Lions Club aus Werl). Die Engelhardschule wird Südamerika vertreten. Jeder Klasse wurde Anfang Februar ein Land zugelost, das es zu vertreten gilt (s. Artikel vom 06.02.2018).

In der vergangenen Projektwoche hat sich jede Klasse intensiv mit dem eigenen Land beschäftigt. Es wurde gebastelt und gewerkelt, geknetet und gebacken oder auch gesungen und gelacht. Zum Abschluss sahen sich die Engelhardschülerinnen und -schüler gemeinsam in der Aula den Kurzfilm "Die gefährlichsten Schulwege der Welt: Peru" an.

Fotos aus den Projektgruppen finden sie unter "Unsere Klassen".

Ein dreifach Wickede... Helau! Helau! Helau! (09.02.2018)

Am Freitag, den 9.2.2018, feierten die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der Engelhardschule Karneval. In den ersten beiden 'Unterrichtsstunden' hat jede Klasse ihre eigene Karnevalsfeier gefeiert. Ab 10 Uhr feierten dann alle Klassen gemeinsam in der Turnhalle. Es wurde getanzt und getobt. Auch die Tanz-AG hat wieder tolle Tänze präsentiert.

Wir bedanken uns beim Wickeder Prinzenpaar (sowohl jung als auch 'alt') sowie den tollen Musikern, die uns in der Turnhalle besucht und unterhalten haben.

Am Montag, 12.2.2018, und am Dienstag, 13.2.2018, ist unterrichtsfrei. An beiden Tagen sind auch die Zeitsichere Schule und die Offene Ganztagsschule geschlossen.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern sowie deren Familien eine schöne Karnevalszeit.

Bilder der Karnevalsfeier finden Sie hier.

Engelhardschüler/-innen vertreten bei der Grundschul-WM Südamerika (06.02.2018)

Am Dienstag, den 06.02.2018, fand in der Aula der Engelharschule die Auslosung für die Grundschul-Weltmeisterschaft 2018 statt. Wie schon im Jahr 2014 zeigt sich der Lions Club Werl dafür verantwortlich. Herr Haselhorst (auf dem Foto präsentiert er den WM-Pokal) vom Lions Club loste in der Aula jeder Klasse ein südamerikanisches Land zu. Er stellte auch jedes Land, welches gelost werden konnte, mit Fotografien an der Leinwand kurz vor. Begleitet wurde die Auslosung mit tosendem Beifall der Schülerinnen und Schüler. Uneinig waren sich die Kinder allerdings, als Herr Haselhorst sein Schalke-Trikot präsentierte. Aber besonders laut wurder der Beifall wieder, als er ein Geschenk des Lions Clubs präsentierte: Ein Ballnetz voller verschiedener Bälle für unsere Sporthalle. Darunter waren vor allem Fußbälle und Basketbälle zu finden, die in der folgenden Woche bereits ausgiebig von den Kindern im Sportunterricht getestet wurden. Sie haben sich sehr darüber gefreut.

Wir bedanken uns bei Herrn Haselhorst und dem Lions Club Werl und freuen uns auf die Finalrunde im Sommer auf dem Werler Marktplatz. Die beiden Finalteilnehmer der Engelhardschule für die Jahrgangsstufe 1/2 und dier Jahrgangsstufe 3/4 werden im Sommer schulintern ermittelt.

Das Ergebnis der Auslosung:

Klasse 1a - Bolivien

Klasse 1b - Chile

Klasse 2a - Argentinien

Klasse 2b - Peru

Klasse 3a - Brasilien

Klasse 3b - Uruguay

Klasse 4a - Ecuador

Klasse 4b - Kolumbien

In der kommenden Projektwoche (26.02. bis 02.03.) wird für jede Klasse das zugeloste Land auch das Projektthema sein.

Ganztagskonforenz für die Lehrkräfte: Erste Hilfe Ausbildung beim Deutschen Roten Kreuz (24.01.2018)

Bilder vom Ausbildungstag finden Sie hier.

Ein stürmischer Tag geht zu Ende... (18.01.2018)

Wir hoffen, dass alle Schülerinnen und Schüler sowie deren Familien heute wohlbehalten nach Hause gekommen sind und diesen stürmischen Tag gut überstanden haben. Unsere Sekretärin, Frau Schulte, hatte bereits zu Beginn des noch jungen Jahres jetzt schon ihren wohl stressigsten Tag im Kalenderjahr 2018 und hat viele Anrufe geduldig entgegengenommen und uns Lehrkräfte über unsere Schülerinnen und Schüler informiert. Danke! Vielen Dank auch an Sie, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, dass Sie uns darüber informiert haben, Ihr Kind nicht zur Schule zu schicken. Für die Kinder, die da waren, war es sicherlich auch ein ungewöhnliches und interessantes Erlebnis, Schule in einem etwas kleineren Klassenrahmen erleben zu dürfen: Zwei Lehrkräfte in einer Klasse oder Sportunterricht in der Halle zu acht sind nicht alltäglich. Außerdem gab es heute keine Hausaufgaben auf.

WIr hoffen, dass wir die Engelhardschülerinnen und - schüler morgen wieder unversehrt begrüßen dürfen.

 

Start in die Weihnachtsferien 2017/2018

 

Am Freitag, den 22.12.2017, endete das Schuljahr für die Schülerinnen und Schüler sowie das Team der Engelhardschule mit einer großen Adventsfeier in der Aula. Die Kinder präsentierten eine verklanglichte Bildergeschichte, ein Schauspielstück, ein Weihnachstlied auf Gitarren sowie eine rockige Tanzaufführung. Es war ein runder und gelungener Abschluss zum Ende des Kalenderjahres.

Bilder von der Adventsfeier finden Sie hier.

Spiel- und Sportfest 2017

Am Freitag, den 29.09.2017, fand wieder unser jährliches Spiel- und Sportfest statt. Mit dem gemeinsamen Singen des Engelhardschulliedes begann vor der Sporthalle unser Fest. Die Engelhardschülerinnen und Engelhardschüler haben anschließend innerhalb der Jahrgänge die Spielgeräte und Bewegungsangebote jeweils auf dem unteren Schulhof, dem oberen Schulhof und in der Turnhalle ausprobiert. Dafür wechselten die Jahrgänge etwa alle 30 Minuten den Bereich oder waren auch einmal im Klassenraum für eine Frühstückspause. Nachdem jeder Jahrgang alle Bereiche ausprobieren durfte, konnten die Kinder für eine Stunde selbst entschieden, wie sie spielen und sich bewegen wollten. Die Freude dabei war den Kindern anzusehen. Es fanden sich gerade für die neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler viele Spielepartner aus den höheren Jahrgängen. Nach insgesamt drei Zeitstunden voller Spiel und Spaß haben dann Eltern, Kinder und Lehrkräfte gemeinsam aufgeräumt, gemeinsam zu einem Lied getanzt und sind dann in das verlängerte Wochenende gestartet.

Wir hatten Glück mit dem Wetter und sind von Regen verschont geblieben. Außerdem halfen heute wieder zahlreiche Eltern bei der Betreuung der Spiel- und Bewegungsangebote. Dafür ein herzliches DANKESCHÖN!

Bilder finden Sie hier.

 

Schulgartenaktion am 21.09.2017

Mit viel Einsatz haben uns viele Eltern und auch Schulkinder dabei geholfen, den Schulgarten wieder 'auf Vordermann' zu bringen. Dies ist mehr als gelungen! Wir bedanken uns an dieser Stelle für die tatkräftige Unterstützung!

 

Wir begrüßen die beiden neuen 1. Schuljahre ganz herzlich...

...und wünschen allen Kindern einen guten Schulstart an der Engelhardschule!

 Klasse 1a: Klassenlehrerin Frau Werft, Foto: Martin Hüttenbrink/Soester Anzeiger

Klasse 1b: Klassenlehrerin Frau Geppert, Foto: Martin Hüttenbrink/Soester Anzeiger

 

Tränenreicher Abschied und Vorfreude auf die Ferien - Ein Schuljahr geht zu Ende... (14.07.2017)

Das Schuljahr 2016/2017 endet mit dem heutigen Schultag für alle Schülerinnen und Schüler der Engelhardschule sowie deren Lehrkräfte.

Die letzten drei Wochen hatten aber für alle Klassen noch ein ereignisreiches Programm zu bieten: Die Bundesjugendspiele, der Schulausflug zur Freilichtbühne in Hamm, das Jekits-Konzert mit anschließender Überreichung der Ehrenurkunden für die athletischsten Kinder bei den diesjährigen Bundesjugendspielen sowie die Überreichung der Urkunden für die Teilnahme am Känguru-Wettbewerb, Klassenfahrten, Abschlussgrillnachmittage, Zeugnisse, Überreichung der Laufabzeichen, Aufräumarbeiten in den Klassenzimmern und vor allem für die vierten Klassen die Vorbereitungen auf den letzten Schultag an der Engelhardschule. Es war also noch ein ordentlicher Schlussspurt bis zu den Sommerferien 2017 zu absolvieren, bevor nun alle in die Ferien starten können.

Der heutige Tag war vor allem für die Viertklässler ein besonderer Tag. Während bei den meisten Schülerinnen und Schülern der ersten, zweiten und dritten Klassen die Vorfreude auf die Sommerferien schon groß war (einige Kinder äußerten, die Schule jetzt schon zu vermissen), liefen heute bei vielen Viertklässlern die Tränen. Diejenigen, die versuchten tapfer zu bleiben, hatten aber dennoch mit den Tränen zu ringen. Nachdem heute Morgen die ersten beiden Stunden gemeinsam in der Klasse verbracht wurden, machten sich alle Klassen auf den Weg zum Abschlussgottesdienst in die St. Antonius-Kirche. In dem Gottesdienst standen die Kinder der vierten Klassen im Mittelpunkt: Dabei ging es insbesondere um ihre Ängste und das, was sie an der neuen Schule erwarten würde. Es ging aber auch darum, was ihnen Mut machen würde und wer sie begleiten würde. So wurde auch jeder Schülerin und jedem Schüler des vierten Jahrgangs ein besonderer Segen ausgesprochen. Besonders war auch der musikalische Abschluss des Gottesdienstes: Alle Viertklässler stellten sich zu einem Chor vor dem Altar auf und sangen „Alte Schule, altes Haus“. Vielen Kindern (und nicht nur ihnen) liefen spätestens jetzt die Tränen. Es war ein emotionaler Abschlussgottesdienst.

Im Anschluss an diesen sind die Viertklässler ein letztes Mal in ihre Klassen gegangen. Die Schülerinnen und Schüler der anderen Klassen stellten sich in der Zwischenzeit auf dem Schulhof zu einer „Gasse“ auf. Der abschließende Gang „aus der Klasse, durch die Gasse“ (so wurden die Viertklässler auch ‚angefeuert‘) war ein sehr schwieriger und tränenreicher Gang. Selbst bei den wartenden Eltern erblickte man die eine oder andere Träne.

Wir sind uns aber sicher, dass es nach ein paar Tagen allen zukünftigen Fünftklässlern besser gehen wird, dass die Sommerferien ihnen Freude bereiten werden und am Ende die Neugierde und Vorfreude, auf das, was sie nach den Ferien erwarten wird, doch noch größer sein werden als das Gefühl des Verlusts. Wir sind stolz auf unsere Viertklässler und wünschen ihnen alles Gute für ihren weiteren Lebensweg. Es wird sicherlich nicht lange dauern, bis uns das eine oder andere Kind im neuen Schuljahr besuchen wird.

Im Kollegium wurde heute Frau Nestler verabschiedet, die ihren Vorbereitungsdienst erfolgreich bereits im April dieses Jahres an der Engelhardschule abgeschlossen hatte und bis zum heutigen Tag noch unser Kollegium bereicherte. Nach den Sommerferien geht es für sie an einer anderen Schule weiter. Wir bedanken uns bei ihr für ihren Einsatz und wünschen ihr ebenfalls alles Gute für die Zukunft.

Fotos vom letzten Schultag finden Sie hier.

Fotos vom Jekitskonzert und der Überreichung der Urkunden finden Sie hier.

 

Schulausflug der Engelhardschule am 30.06.2017

„Ausgeflogen“ waren am Freitag, 30.06.2017, alle Schülerinnen und Schüler von Klasse 1 bis 4 und alle Lehrerinnen und Lehrer der Engelhardschule. Die ganze Schule hatte sich mit vier Bussen auf den Weg nach Hamm-Heesen zur Waldbühne begeben, um dort gemeinsam das Stück „Das kleine Gespenst“ (nach Otfried Preußler) anzuschauen. Auf der Zuschauertribüne nahm die Engelhardschule mit insgesamt 183 Personen einen ganzen Block ein. Beste Sicht von allen Plätzen war in der Waldbühne garantiert. Eine großartige Kulisse bot sich den Zuschauern. So waren das Museum der Burg Eulenstein, das Landcafé und das Rathaus der Stadt Eulenstein als Aufbauten zu sehen. In manchen Szenen wussten die Kinder nicht, wo sie zuerst hinschauen sollten, so viele Situationen wurden gleichzeitig dargestellt. Die Geschichte vom kleinen Gespenst, das so gern einmal tagsüber aufwachen und spuken möchte, wurde kindgerecht mit vielen Details und u.a. mit Liedern und Tänzen dargestellt. Als das kleine Gespenst endlich einmal tagsüber erwachte, wurde es vom Sonnenlicht ganz schwarz und sorgte für reichliche Missverständnisse und versetzte die Bewohner der Stadt Eulenstein in Angst und Schrecken. Die Kinder der Engelhardschule verfolgten mit Begeisterung das etwa 80 Minuten dauernde Theaterstück und waren sich anschließend einig: Das war toll! Das hat Spaß gemacht!

Ein großer Dank gilt dem Förderverein der Engelhardschule, der freundlicherweise die Kosten für die Busfahrt übernommen hatte.

Fotos finden Sie hier.

 

Neues Mitglied im Kollegium - Herzlich willkommen!

Wir begrüßen Frau Anne Schneidermann als neue Kollegin unserer Schule. Frau Schneidermann ist die neue Schulsozialberaterin für Wickede und hat sich bereits allen Klassen der Engelhardschule vorgestellt. Alle Schülerinnen und Schüler haben donnerstags die Möglichkeit sich z.B. bei Problemen im Schulalltag, Stress, Ängsten oder Kummer vertrauensvoll an SIe zu wenden.

Montags bis mittwochs ist Frau Schneidermann an der Sekundarschule in Wickede anzutreffen, freitags in der Melanchthonschule.

Per E-Mail können auch Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte Kontakt zu Frau Schneidermann aufnehmen: A.Schneidermann@sk-wickede.de.

Einen Artikel über Frau Schneidermann und ihre zukünftige Arbeit finden Sie hier.

 

Es war einmal...

Vom 13.03.2017 bis zum 17.03.2017 fand an unserer Schule eine Projektwoche zum Thema "Märchen" statt. In neun verschiedenen Projekten haben sich die Schülerinnen und Schüler der Engelhardschule mit einem Märchen ganz besonders auseinandergesetzt.

Am Freitag, den letzten Tag unserer Projektwoche, fand die Präsentation der Projektarbeiten statt. In der Aula wurden vor den Augen der Schülerinnen und Schüler sowie einiger Eltern ein Schattentheater zum Froschkönig vorgeführt, ein Stabpuppentheater zu den Bremer Stadtmusikanten gezeigt, orientalisch zu 1001 Nacht getanzt und Fotos, Videos und Werke aus den Projekten präsentiert. Anschließend bestand die Möglichkeit, weitere tolle Werke in den Räumen einzelner Projektgruppen zu bestaunen.

Fotos finden Sie hier.

 

 

Die Kunst der Glasbläserei

Die Schülerinnen und Schüler der Engelhardschule hatten heute die Möglichkeit, dem Herrn Sommer, Glasbläser aus dem Süden Deutschlands, bei seiner Arbeit zu beobachten. Herr Sommer fertigte vor den gebannten Augen der Kinder Weihnachtsschmuck und verzierte Blumenvasen an. Es wurde viel gestaunt und applaudiert. Bilder finden Sie hier.

 

Tag des Judos an der Engelhardschule

Bilder zum Tag des Judos (7. und 8. November 2016) finden Sie hier.

JeKits - Einstieg mit Erfolg

                                      Text und Foto: Andrea Schulte/Soester-Anzeiger

 

Gleich 20 Drittklässler lernen nun in der Schule ein Instrument ihrer Wahl,

nachdem sie zuvor ein Jahr durch zusätzlichen Musikunterricht in

Kooperation mit der Musikschule Werl-Wickede-Ense die Welt der Musik

spielerisch entdeckten. Das JeKits Programm ist fortan ein laufendes

Angebot an der Engelhardschule, finanziert vom Land NRW.

 
Wickede. Die zusätzliche Musikstunde durch das JeKits Programm für die
zweite Jahrgangsstufe der Engelhardschule entpuppt sich als wahres Geschenk
für die Kinder. Denn die Begeisterung an Musik und dem Erlernen eines
Instrumentes trägt nun nach dem Einführungsjahr große Früchte. Jedes zweite
Kind hat sich entschieden, den zweiten Schritt des JeKits Programms zu
nutzen. Das heißt 20 Drittklässler erhalten in der Schule zum einen einmal
pro Woche eine Unterrichtseinheit in Kleingruppen auf ihrem
Wunschinstrument und zum anderen eine zusätzliche Stunde als Orchester mit
allen zusammen. „Das ist absolut spitze und top!“, erläutert
Musikschulleiterin Adelheid Wagner-Usler über die gute Quote, die über den
anderen drei noch teilnehmenden Grundschulen aus Werl und Ense liegt.
Schulleiterin Brigitte Tavus hatte sich mit der Engelhardschule für das
JeKits Programm zum Schuljahr 2015/16 beworben und sich aus den drei
Schwerpunkten für Instrumente anstatt für tanzen oder singen entschieden.
Dies nicht zuletzt mit dem Hintergrund, dass im Sinne der Chancengleichheit
jedes Kind unabhängig von Herkunft oder sozialem Umfeld ein Instrument
erlernen kann. Für finanziell schwierige Familiensituationen gibt es
nämlich Beitragsbefreiungen und –ermäßigungen. Kosten fallen ansonsten erst
im dritten Schuljahr an. In der ersten Stufe, der zweiten Klasse, ist die
Teilnahme am zusätzlichen wöchentlichen Musikunterricht im „Tandem“
–Klassenlehrer plus Musikschullehrer- verpflichtend aber kostenfrei. Bei
dem Einstieg in die Welt der Musik wird gesungen, getanzt und auf
verschiedenen Instrumenten musiziert, zudem erlernen sie die ersten
Notenschriften. Am Ende des Schuljahres entscheiden sich die Zweitklässler,
ob und welches Instrument sie im kommenden Schuljahr erlernen wollen. Für
23 Euro im Monat erhalten sie zwei Unterrichtsstunden, eine in der
Kleingruppe und eine im JeKits-Orchester. Die Instrumente werden den
Kindern kostenfrei zur Verfügung gestellt, natürlich dürfen die Schüler
zudem ihr Instrument zum Üben mit nach Hause nehmen. Die Keyboards bleiben
allerdings bei den Schülern zuhause, dafür wurden extra in der Schule für
den Unterricht zusätzliche aufgestellt. Musikschulleiterin Wagner-Usler
stellte im Gespräch mit Schulleiterin Tavus zudem in Aussicht, dass nach
Beendigung des Programms im dritten Schuljahr bei genügender Schülerzahl
sie auch weiterhin den Unterricht vor Ort anbieten würden, so dass auch für
die Eltern der Viertklässler noch keine Fahrt- und Zeitkosten zur
Musikschule nach Werl entstehen.
 
Derzeit nehmen am JeKits Programm vier Kinder an der Querflöte teil,
unterrichtet von Adelheid Wagner-Usler. Die vier Geigenspielschüler werden
von Esther Gerving, die sieben Gitarrenschüler von Michael Hellberg und die
fünf Keyboarder von Heijo Buddemeier unterrichtet. Unter Leitung von
Tatjana Steinmetz und Maria-Regina Wittkemper bilden die 20 Schüler das
Orchester, das künftig auch kleine Auftritte an schulinternen
Veranstaltungen sowie Aufführungen der Musikschule teilnehmen wird.

 

herrH war da!

Mehr Bilder zum großartigen Konzert hier!