Engelhard Grundschule Wickede

Herzlich willkommen an der Engelhardschule in Wickede!

Vorzeitige Weihnachtsferien

Den Elternbrief finden Sie hier.

Das Antragsformular für die Notbetreuung finden Sie hier.

 

Ein Film über die Engelhardschule

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Familienangehörige, liebe Kinder,
hier können Sie sich/hier könnt ihr euch einen Eindruck von unserer Schule machen!
Das Kollegium der Engelhardschule wünscht euch/Ihnen dabei viel Spaß (https://youtu.be/uoZI8bxh46I)!

Wir freuen uns, wenn Sie/wenn ihr nächstes Jahr auch ein Teil unserer Schule werdet!

 

Geldspende des Golfclubs Werl e.V.

Über eine Geldspende des Golfclubs Werl e.V. in Höhe von 450 € können sich jetzt die Kinder der Engelhardschule freuen. Das Geld kam beim Abgolfen, dem letzten Turnier der Saison, zusammen. Zweimal im Jahr spendet der Golfclub für gemeinnützige Zwecke.

Frau Ulrike Funke, als Spielführerin für die Koordination des Spielbetriebs und die Organisation der Turniere verantwortlich, übergab die Spende an Frau Marilin Schlünder; Kassiererin des Vereins der Freunde und Förderer der Engelhardschule. Das Geld kommt den einzelnen Klassen zur Gestaltung ihrer Weihnachtsfeiern zu Gute.

Ein herzliches Dankeschön an den Golfclub von Schulleiterin Brigitte Tavus, auch im Namen der Kinder und Kolleginnen, nahm Frau Funke nach ihrem Besuch mit auf den Weg.


 

 

Den Einsatz zusätzlicher Busse der Linie 611 (Echthausen/Wimbern) finden Sie hier!

 

Großzügiger Besuch mit talentierten Helfern

Mittlerweile ist es schon Tradition, dass den Erstklässlern im September eine Lese-Tüte überreicht wird, die zuvor von den Kindern des zweiten Schuljahres liebevoll künstlerisch gestaltet wurde. So konnte der 2. Jahrgang, bedingt durch die Corona-Situation, zwar nicht an der Veranstaltung teilnehmen, aber auf diesem Wege seine Grüße, Wünsche und viele Bilder auf den Tüten festhalten und übermitteln. Pitt Hesse aus der 2a und Franziska Picker aus der 2b lasen den Kinder der ersten Klasse aus ihren jeweiligen Lieblingsbüchern vor.

Aufgeteilt in zwei Gruppen konnten die Kinder so zwei spannenden und auch witzigen Geschichten lauschen, die der ältere Jahrgang grandios präsentierte. Nachdem die Geschichten zu Ende gelesen waren, gab es einen großen Beifall von den kleinen Zuhörer*innen. Diese waren ganz begeistert von den Lesekünsten der Zweitklässler*innen. Jedes Kind durfte sich anschließend eine Lese-Tüte mitnehmen. Der Inhalt wurde  - wie auch im Vorjahr - von der Firma Bürotechnik Picker gesponsert. In der Lese-Tüte befanden sich ein Buch und allerlei Dinge, die zum Lesen hilfreich sein können. Die Erstklässler haben nun neuen Lesestoff für zu Hause, den sie mit ihren Familien und Freunden genießen können. Über so ein großzügiges Geschenk haben sich die Kinder der Koala-Klasse sehr gefreut.

Infoabend der Engelhardschule im Bürgerhaus

Da ein Tag der offenen Tür coronabedingt nicht durchgeführt werden kann, werden die Eltern der zukünftigen Schulanfänger in diesem Jahr im Rahmen eines Infoabends im Bürgerhaus über die Konzepte der beiden Wickeder Grundschulen informiert.

Den Anfang machte am vergangenen Mittwoch die Engelhardschule. Mit einem kurzen Film, einer Power Point-Präsentation sowie einer Fotoshow präsentierte das vollzählig anwesende Kollegium Informationen rund um den Schulalltag an der Engelhardschule.

Mit besonderem Interesse nahmen die Eltern zur Kenntnis, dass seit diesem Schuljahr an der Engelhardschule die Fibel „Bausteine“ im Deutschunterricht der Klasse 1 verwendet wird. Damit ziehen beide Grundschulen im Deutschunterricht gleich. Angeregt, u.a. durch die Handreichung zum Rechtschreibunterricht, die vom Schulministerium herausgegeben wurde, hatte sich das Kollegium der Engelhardschule erneut intensiv mit dem Lesen- und Schreibenlernen im ersten Schuljahr beschäftigt. Nach Austausch vieler Argumente und Abwägen aller Vor- und Nachteile waren sich die Kolleginnen einig, dass es sinnvoll ist, wenn die Wickeder Grundschulen ein einheitliches Lehrwerk im Deutschunterricht einsetzen.

Doch nicht nur der Deutschunterricht stand im Fokus des Abends. Die Kolleginnen stellten den Eltern viele weitere Bereiche vor, die das Gesicht der Engelhardschule ausmachen. Hierzu zählen insbesondere das Coolness-Training sowie die damit verbundene Stopp-Regel und Ampelregelung – seit Jahren bewährte Konzepte zur Förderung der Sozialkompetenz und zur Gewährleistung von effektiverem, störungsfreierem Unterricht. Darüber hinaus wurde auch das Präventionsprogramm gegen sexuelle Gewalt „Mein Körper gehört mir“ erläutert, das mit den 3./4. Klassen durchgeführt wird.

Besonders angesprochen wurde die Leseförderung, im Zentrum die schuleigene Bücherei, die mit gemütlichem Ambiente und Büchern zu vielen verschiedenen Themen die Kinder zum Lesen verlockt.

Die Gesundheitsförderung liegt dem Kollegium der Engelhardschule besonders am Herzen. So nimmt die Schule am Schulobstprogramm des Landes NRW teil, das jedem Kind dreimal wöchentlich eine Portion Obst garantiert. Auch der aid-Ernährungsführerschein, der jährlich in Klasse 3 durchgeführt wird, fördert die gesunden Lebensgewohnheiten der Kinder. Hervorgehoben wurden natürlich auch das tolle, naturnahe Schulgelände und die Arbeit im Schulgarten. Mit der Turnhalle, dem schuleigenen Sportplatz sowie einem bestens ausgestatteten Pausenhof bleiben auch im sportlichen Bereich keine Wünsche offen.

Wichtig war es Schulleiterin Brigitte Tavus, darauf hinzuweisen, dass beide Buslinien 611 und die 612, die die Wickeder Ortsteile anfahren, an der Engelhardschule halten.

Frau Siepmann und Frau Potthoff stellten zum Ende des Abends noch umfassend die Betreuungsformen Zeitsichere Schule und die Offene Ganztagsschule vor.

Zum Schluss des Abends hallte das Engelhardschullied durchs Bürgerhaus -  allerdings von einer CD, aufgenommen im Jahr 2019.

 

Geschenke vom Förderverein für unsere Erstklässler

Über ein Geschenk des Fördervereins der Engelhardschule konnten sich jetzt die Erstklässler freuen. Jedes Kind der ersten Klasse erhielt einen Turnbeutel mit dem Schullogo, gefüllt mit einer Süßigkeit und einem Brief an die Eltern.

 

Da in diesem Jahr die Werbung für eine Mitgliedschaft im Förderverein nicht persönlich von den Vorstandsmitgliedern vorgenommen werden konnte, wählte der Vorstand den Weg über einen Brief.

Der Förderverien der Engelhardschule hat in den vergangenen Jahren verschiedene regelmäßig wiederkehrende Projekte gefördert. So wird jährlich im dritten Schuljahr der
aid-Ernährungsführerschein finanziert, ebenso wie das jährlich stattfindende Coolness-Training für alle Klassen. Alle zwei Jahre ist die theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück mit dem Stück "Mein Körper gehört mir" in der dritten und vierten Klassen zu Gast.

Im nächsten Jahr ist für alle Schüler*innen ein Trommelprojekt geplant.

Neue Bücher für die Schulbücherei und Spielmaterialien für die Pausen werden ebenfalls regelmäßig angeschafft und ergänzt.

Das Geld für die Projekte kommt teilweise aus Spenden und natürlich aus Mitgliedsbeiträgen zusammen. Eine Mitgliedschaft kostet mindestens 12,00 € jährlich.

Das Geld kommt uneingeschränkt allen Schüler*innen der Engelhardschule zu Gute!

 

Wichtige Informationen zur momentanen Situation (Stand: 01.09.20) finden Sie hier.

 

Tag der Einschulung

 

Viele erste und mutige Schritte in die 1. Klasse unserer Engelhardschule

Der heutige Donnerstag, 13. August 2020, ist für viele Kinder unserer Gemeinde ein großer und aufregender Tag gewesen, da heute ihr erster Schultag war. 27 Jungen und Mädchen wurden heute an der Engelhardschule empfangen und eingeschult.

Der Tag begann für die neuen Schulkinder mit einem ökumenischen Einschulungsgottesdienst in der St. Antonius Kirche, der von Herrn Pfarrer Dr. Klein und der Gemeindereferentin Frau Albrecht geleitet und gesanglich von Johanna Klotz, unterstützt von dem Organisten Herrn Oelmann begleitet wurde.

Der Gottesdienst stand unter dem Motto „Erste Schritte“ und so wurde nach der Lesung zunächst ein Schüler von Herrn Pfarrer Dr. Klein durch Anblinzeln nach vorne gebeten. Dieses Kind durfte dann das nächste Kind anblinzeln und es zu sich holen und so weiter. Von so viel Mut angesteckt, standen zum Schluss alle neuen Schulkinder vorne auf der Treppe und erhielten von ihren Familien einen kräftigen Applaus für ihre mutigen Schritte nach vorne. Anschließend wurden Fürbitten von der Klassenlehrerin Frau Kleibaum, dem Vater eines Erstklässlers, einer Viertklässlerin als Vertreterin für die Paten aus den vierten Schuljahren sowie der Schulleiterin Frau Tavus vorgetragen.

Nachdem die neuen Schülerinnen und Schüler dann gesegnet wurden und ein symbolisches Holzfischchen überreicht bekamen, sammelten sich die neuen Schulkinder ohne ihre Familien vor der Kirche und gingen zusammen mit der Klassenlehrerin Frau Kleibaum, der Lehramtsanwärterin Frau Janßen, Frau Starke und der Schülerin aus der 4. Klasse auf das Schulgelände. Dort wurden die Kinder von den anderen SchülerInnen mit der altbekannten „Gasse zur Klasse“ und großem Applaus erwartet. 


In der neuen Klasse angekommen, konnten sich die Kinder einen Sitzplatz aussuchen. Der neue Jahrgang besteht zum ersten Mal aus nur einer Klasse, sodass Frau Kleibaum und ihre Koalaklasse das Glück von zwei aneinandergrenzenden Klassenräumen haben, die sie in den nächsten Jahren zum Lernen nutzen können. So konnten auch heute beide Räume benutzt und in einem Sitzkreis eine Geschichte vorgelesen werden.


Nach diesem sehr aufregenden Vormittag wurde die Klasse dann wieder zu ihren Eltern auf den Schulhof gebracht, die stolz auf ihre Kinder warteten.
Ab morgen startet dann für die 27 Kinder der etwas andere Schulalltag unter Corona-Bedingungen. Wir freuen uns für alle unseren ErstklässlerInnen und ihre Familien und wünschen ihnen einen erfolgreichen Start ins Schulleben!

Fotos von der Einschulung finden Sie hier.

 

 

Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs unter Coronabedingungen ab dem 12.08.2020 -

Elternbrief mit allen wichtigen Informationen (vom 07.08.2020)

Den Elternbrief finden Sie hier.

Die Informationen zum Einschulungstag finden Sie hier.

 

Tränenreicher Abschied am letzten Schultag vor den Sommerferien (26.06.2020)

Am heutigen Freitag, den 26.06.2020, hatten die Kinder der Engelhardschule ihren letzten Unterrichtstag vor den diesjährigen Sommerferien.

Für die Schülerinnen und Schüler des 4. Jahrgangs war es der letzte Schultag an der Engelhardschule. Für sie fand vormittags eine Abschlussfeier in der Sporthalle statt. Das Programm haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b selbst mitgestaltet. So gab es Gitarrenklänge, Klavierstücke und auch eine Turnkür. Nachdem Frau Tavus zu den Kindern sprach, haben auch Frau Albrecht und Bürgermeister Herr Michalzik Worte an die Kinder gerichtet und Ihnen alles Gute für die Zukunft gewünscht. Höhepunkt der Feier war die Übergabe der Abschlusszeugnisse an die Kinder durch die Klassenlehrkräfte Frau Kleibaum (4a) und Herr Gregorz (4b). Im Rahmen der Abschlussfeier wurde auch Frau Erol, langjährige Schulbegleitung, unter tosendem Applaus verabschiedet. Sie hat im Lauf der Jahre einige Plätze in den Herzen der Kinder gefunden.

Nach dem Verlassen der Sporthalle warteten die 1. Klassen auf dem Schulhof, um ihren großen Paten "Applaus, Applaus" von den Sportfreunden Stillern in Gebärdensprache vorzuspielen. Zu diesem Zeitpunkt flossen bereits bei einigen Viertklässlerinnen und Viertklässlern die Tränen.

Anschließend verabschiedeten sich Frau Kleibaum und Herr Gregorz ein letztes Mal von ihren Klassen in deren Klassenräumen.

Gemäß der Tradition an der Engelhardschule gingen beide Klassen nacheinander vor Schulschluss "aus der Klasse, durch die Gasse". Diese fiel in diesem Jahr etwas breiter aus. Der Weg aus der Klasse wurde erneut von "Applaus, Applaus" und dem Gebärdenspiel aller übrigen auf dem Schulhof wartenden Schülerinnen und Schüler begleitet. Auf dem unteren Schulhof bildeten zahlreiche Eltern der Kinder aus den 4. Klassen eine Elterngasse (in sicherem Abstand voneinander), um ihre Kinder in Empfang zu nehmen.

Nach den Sommerferien wechseln dann die Kinder der Klassen 4a und 4b auf ihre weiterführenden Schulen. Dabei wünschen wir ihnen jetzt schon das Allerbeste, viel Erfolg und Freude. Herr Gregorz wechselt aus familiären Gründen ebenfalls die Schule und beginnt nach den Sommerferien an einer Grundschule in Lüdenscheid.

Außerdem werden wir nach den Sommerferien unsere neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler begrüßen dürfen. Darauf freuen wir uns schon!

Eine letzte Bitte an Sie: Bitte haben Sie zum Ende der Sommerferien unsere Homepage ein wenig im Blick, damit Sie keine wichtigen Informationen verpassen, die z.B. den Wiederbeginn des Unterrichts betreffen könnten.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie sonnige und erholsame Ferien. Wir hoffen, dass wir alle Engelhardschülerinnen und -schüler nach dem Sommerferien gesund und munter empfangen können.

Fotos von den Feierlichkeiten finden Sie hier.

 

 

 

Die Engelhardschule grüßt...

 Die Fotogalerie mit euren Grüßen während der Zeit der Schulschließung findet ihr hier.

 

Wir sind Wickede -  Helfen Sie dem lokalen Handel in dieser schwierigen Zeit

Viele Ladenbesitzer und Einzelhändler in Wickede (Ruhr) sind derzeit von der Corona-Pandemie besonders betroffen und leiden unter starken Umsatzeinbußen. Hier können wir alle ein wenig Unterstützung leisten, indem wir die von vielen Geschäften in unserer Gemeinde angebotenen Online-Bestellungen und den Lieferservice nutzen. Ein Beispiel ist die Fa. Picker Bürotechnik, die unsere Schule in den letzten Jahren bei der Lesetüten-Aktion verlässlich unterstützt hat. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Fa. Picker unter www.picker-wickede.de oder über WhatsApp unter 02377-1414. 
Auch weitere lokale Händler bieten einen Service an. Fragen Sie dort einfach mal telefonisch nach oder besuchen die jeweilige Internetseite. Vielen Dank!

 

Die Engelhardschule 2019/2020:

 

 

Erreichbarkeit der Engelhardschule mit dem Bus:

Busfahrplan der Linie 611 und Busfahrplan der Linie 612

 


(Logo - Quelle: Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen)