Engelhard Grundschule Wickede

Ehrung Bundesjugendspiele und Känguru-Wettbewerb (02.07.2019)

Am Dienstag wurden in der Aula alle Engelhardschülerinnen und Engelhardschüler geehrt, die bei den diesjährigen Bundesjugendspielen – in der Woche zuvor – besonders gute Leistungen erzielt haben.

Außerdem wurden Jannis und Noah aus der 3a für ihre Leistungen beim diesjährigen Känguru-Wettbewerb (freiwilliger Wettbewerb im Fach Mathematik für die Dritt- und Viertklässler) geehrt. Jannis schaffte den größten Kängurusprung, d. h. er hatte die längste Folge richtig gelöster Aufgaben von allen Dritt- und Viertklässlern der Engelhardschule. Noah hatte die höchste Gesamtpunktzahl aller Dritt- und Viertklässler der Engelhardschule.

Alle Kinder wurden mit tosendem Beifall bedacht. Frau Tavus ließ es sich nicht nehmen, eine Jubel-Laola-Welle anzustoßen.

In den Klassen erhielten anschlöießend alle Kinder, die an den Bundesjugendspielen teilgenommen haben, ihre eigenen Urkunden.

Verabschiedung von Frau Ritz - "Und die Kinder singen für Dich!" (28.06.2019)

Am Freitag, den 28.06.2019, wurde Frau Ritz, seit über 30 Jahren Reinigunsfachkraft (oder wie Frau Tavus sagte: "Unsere Cleaning Lady") an unserer Schule, von den Schülerinnen und Schülern sowie allen Lehrkräften der Engelhardschule feierlich in den Ruhestand verabschiedet.

Auch Herr Michalzik war anwesend und verabschiedete sich, wie auch Frau Tavus, mit einer Ansprache und dankte Frau Ritz für ihre jahrelange Arbeit.

Auch die Kinder der Schule verabschiedeten sich, indem sie Lieder und eine Tanzeinlage darboten. Frau Ritz war sichtlich gerührt und wird uns hoffentlich in guter Erinnerung behalten.

 

Liebe Frau Ritz,

wir wünschen Ihnen noch einmal auf diesem Wege alles Gute und einen schönen und wohlverdienten Ruhestand!

Wir hoffen, dass wir sie bald mal wiedersehen.

 

Nach dem Schulfest... (27.05.2019)

Am Samstag, den 25.05.2019, fand bei sonnigem Wetter das Schulfest unter dem Motto "Und die Kinder singen für Dich!" an der Engelhardschule statt. Wir feierten mit den Engelhardschülerinnen und -schülern, ihren Familien, Freunden, Bekannten und allen, die Lust hatten mit uns zu feiern. Die musikalischen Feierlichkeiten fanden auf dem Schulgelände unserer Schule statt. Es gab ein buntes Rahmenprogramm und jede Menge Auftritte aller Klassen und des Cantalino-Chors. 

Ein großer Dank geht an dieser Stelle an die zahlreichen Eltern, Helferinnen und Helfer, die uns bei der Umsetzung des Schulfestes tatkräftig unterstützt haben sowie allen, die uns mit Spenden (z.B. für die Tombola oder Kuchen) unterstützt haben. Ohne diese Hilfe und Mitarbeit wäre solch ein tolles Schulfest nicht möglich. VIELEN DANK!

Fotos finden Sie hier!

Tag des Baumes (30.04.2019)

Am Dienstag, den 30.04.2019, haben alle Schülerinnen und Schüler der Engelhardschule gemeinsam in der 3. Stunde auf unserer Obstwiese (oberhalb unserer Sportplatzes) den Tag des Baumes gefeiert. Es gab ein kleines Rahmenprogramm durch das Frau Henning führte. Höhepunkt war das Einpflanzen drei neuer Bäume, die von nun an wachsen und jedes Jahr blühen sollen. Dies erledigten einige Kinder im Handumdrehen, darunter auch Kinder aus dem Cantalino-Chor, welcher dadurchebenfalls zwei Bäume einpflanzte.

 

Die Minimusiker-CDs sind da! (11.04.2019)

Das sagen Engelhardschülerinnen und -schüler (die Computer-Kids) zum Minimusiker-Tag:

"Ich fand es toll, dass wir beim Singen Spaß hatten."
Jonathan
 
"Ich fand es toll, dass die Minimusiker uns allen geholfen haben zu singen und dass sie uns überall unterstützt haben."
Sophia
 

"Mir hat das Singen gefallen, weil die Lieder aufgenommen wurden und wir CDs bekommen!"

Marie
 

Die Kinder der 3. Klassen bestehen die Prüfung für den Ernährungsführerschein (10.04.2019)

In den letzten Wochen haben die Kinder des 3. Jahrgangs in der Schule verschiedene gesunde und leckere Gerichte zubereitet. Zum Beispiel wurde Knabbergemüse hergerichtet, wurden Brotgesichter oder aber auch warme Kartoffelgerichte zubereitet. Natürlich haben es sich die Kinder auch immer wieder schmecken lassen. Durch die Einheiten haben sie theoretische und praktische Vorbereitungen getrofffen, um den Ernährungsführerschein zu bekommen. (Nähere Informationen zum Ernährungsführerschein finden Sie hier.)

Letzte Woche Donnerstag haben die Kinder ihre theoretische Prüfung in Form eines schriftlichen Tests erfolgreich bestanden. Gestern war nun die große praktische Prüfung: Die Klassen 3a und 3b bereiteten den Kindern aus dem 2. Jahrgang ein ganzes Buffet zu mit den Gerichten, die sie in den Wochen zuvor schon erprobt hatten. Außerdem deckten sie die Tische in der Aula ein.

In der Frühstückspause ließen sich es die Zweitklässlerinnen und Zweiklässler dann schmecken, in der dritten Stunde dann auch die Drittklässlerinnen und Drittklässler selbst. Das Buffet kam gut an.

Wir bedanken uns an dieser Stelle an alle Eltern, die uns in den letzten Wochen tatkräftig unterstützt haben und an Frau Schulte, die als Referentin mit den Kindern die einzelnen Einheiten durchführte.

 

Mit dem Waveboard durch die Turnhalle (02.04.2019)

In den letzten Wochen haben die Kinder der dritten und vierten Klassen das Fahren auf dem Wavboard erprobt oder aber - als echte Profis - gekonnt präsentiert. Die Schule verfügt über 18 eigene Waveboards, die den Kindern zur Verfügung gestellt werden. Einige bringen ihre eigenen Waveboards mit zur Schule, wo sie dann auch teilweise zum ersten Mal richtig ausprobiert werden. Von der ersten Stunde der Unterrichtsreihe an lernen die Kinder, dass Sicherheit (Helm + Schoner sind verpflichtend!) wichtig ist. So werden auch wichtige Sicherheitsregeln nicht nur zu Beginn der Unterrichtsreihe, sondern auch immer wieder währenddessen aufgegriffen und besprochen.

Die Kinder haben sichtlich Spaß beim Waveboardfahren und es gibt unzählige unterschiedliche Herangehensweisen: Einige Kinder versuchen früh frei zu fahren, während andere hingegen auf die Hilfe eines Partnerkindes oder aber den Sporthallenwänden als Stütze nicht verzichten wollen. Gerade beim Waveboardfahren werden Kindern schnell Lernfortschritte bewusst und die Erfolgerlebnisse bauen sich von Stunde zu Stunde auf. Das sieht man auch als Lehrkraft sehr gerne und lässt sich durch die motivierte Mitarbeit der Kinder schnell anstecken.

Fotos finden Sie hier.

 

Die Minimusiker waren da! (27.03.2019)

Am Mittwoch, den 27.03.2019, waren die Minimusiker bei uns. Lars, Dominik und Jacob haben mit ihren Instrumenten und ihrem mobilen Aufnahmestudio mit den Kindern Lieder aufgenommen. Bald gibt es unsere Engelhardschule-Lieder-CD.

Fotos des Minimusiker-Tages finden Sie hier.

 

"Darf ich noch eine Brotscheibe?" - Lustige Brotgesichter in der Engelhardschule (15.03.2019)

In den nächsten drei Wochen werden die Schülerinnen und Schüler des 3. Jahrgangs auf die theoretische und praktische Prüfung für den aid-Ernährungsführerschein vorbereitet.

In der heutigen ersten Einheit, die Frau Schulte als Referentin des aid-Programms geleitet hat, haben die Kinder zunächst die Ernährungspyramide kennengelernt und sich mit ihr auseinandergesetzt. Anschließend gab es einen kurzen Brottest, bei dem die Kinder das Aussehen, den Geruch und den Geschmack zwei verschiedener Brotsorten beschreiben sollten. Zuletzt durften die Kinder Brotscheiben wahlweise mit Margarine oder Frischkäse bestreichen und mit Hilfe von geschnittenem Gemüse lustige Brotgesichter erstellen.  Natürlich wurden die Brote noch mit Freude aufgegessen.

Einige der Brotgesicht-Kreationen finden Sie hier.

Informationen zu dem Ernährungsführerschein (den jedes Jahr der 3. Jahrgang macht) finden Sie hier.

 

Karnevalsfeier an der Engelhardschule (01.03.2019)

Am Freitag, den 01.03.2019, fand in der Engelhardschule die alljährliche Karnevalsfeier statt.

Fotos der Feier in der Sporthalle finden Sie hier. 

 

Das Team der Fußball AG verpasst knapp die Zwischenrunde der Grundschulemeisterschaften (27.02.2019)

Gestern nahmen neun Kinder aus der Fußball AG in Körbecke (Möhnesee) an der ersten Runde der Grundschulemeisterschaften im Hallenfußball des Kreis Soest teil. In Begleitung von Herrn Gregorz fuhren die Kinder um 8 Uhr mit dem Bus aus Wickede los.

Am Qualifikationsturnier nahmen insgesamt fünf Teams teil.

Das erste Spiel gegen den späteren Turniersieger (Grundschulverbund Möhnesee) ging knapp mit 0:1 verloren. Dabei hatte unser Team bis zum Gegentreffer ein deutliches Chancenplus. Das Team vom Möhnesee aber verteidigte souverän die Führung und hatte später selbst noch gute Möglichkeiten, um die Führung auszubauen.

Im zweiten Spiel gegen die Bernhardus-Grundschule (Ense-Niederense - 3. Platz) gab es ein gerechtes 1:1. Einmal stand unserem Team leider der Pfosten im Weg.

Im dritten Spiel unterlag unser Team gegen die Grundschule Höingen (5. Platz) mit 1:2. Auch in diesem Spiel war der Pfosten im Weg. Es war ein sehr spannendes Spiel mit großen Chancen auf beiden Seiten.

Im letzten Spiel gab es gegen das Team von der Fürstenberg-Grundschule (Ense-Hünningen - 2. Platz) einen verdienten 3:1 Sieg.

Dennoch reichte es für das Team der Engelhardschule nur zu einem vierten Platz. Aber ausnahmslos alle Kinder haben sich reingehängt und keinen Unmut gezeigt. Ihnen gebührt Respekt für diese tolle Einstellung und den guten Teamgeist!

Wir gratulieren den ersten drei Teams, die sich für die die Zwischenrunde qualifiziert haben und wünschen ihnen dort viel Erfolg und vor allem Spaß. Den hatten alle Kinder der Engelhardschule beim Turnier in jedem Fall. Ein großer Dank geht auch an den Grundschulverbund Möhnesee, der sich wieder einmal als guter Gastgeber präsentierte.

 

Die Klasse 1a und 1b bei der Verkehrspuppenbühne im Bürgerhaus (04.02.2019)

 

Heute hat im Bürgerhaus die Polizei den Kindern aus den ersten Klassen (s. Fotos) das richtige Verhalten im Verkehr spielerisch vermittelt. Nach dem Puppenbühnenstück blieb bei den Kindern sicherlich wieder der Ohrwurm "festsitzen":

"Die freie Stelle ist sehr schön, der Autofahrer kann mich seh´n.

An dem Haltstein bleib´ich steh´n, um nach links und rechts zu seh´n.

Und ist dann die Straße frei, geh´ ich rüber 1, 2, 3."

Ein Dank geht an die Polizei.

Die Klasse 4a gewinnt den 1. Preis beim 2. Kreativ-Wettbewerb (15.01.2019)

Mit viel Eifer haben die Schülerinnen und Schüler der Engelhardschule seit Beginn des Schuljahres 2018/2019 künstlerische Werke zum Thema "Wickede" geschaffen, um damit am 2. Kreativ-Wettbewerb der Volksbank Wickede (Ruhr) eG teilzunehmen. Die Themenstellung lautete: "Gestaltet ein Figuren-/Tier-Kunstwerk, welches mit unserem Ort Wickede (Ruhr) symbolisch in Verbindung gebracht werden soll!" Unsere Schule hat als Themenschwerpunkt die Unterwasserwelt der Ruhr gewählt. So sind in den letzten Monaten viele schöne Kunstwerke entstanden. In jeder Klasse wurde ein Exponat stellvertretend ausgewählt. Einige Klassen haben auch gemeinsam an einem "Großprojekt" zusammengearbeitet. Im November war nun der Abgabetermin und eine Jury zeichnete die Kunstwerke aus.

Die Klasse 4a gewann in der Wettbewerbsgruppe der 3. und 4. Jahrgangsstufen (alle 3. und 4. Klassen der Melanchthon- und Engelhardschule) den 1. Preis und durfte sich über eine Einzahlung in die Klassenkasse freuen.

Am Freitag, den 11.01., wurden schließlich in der Aula der Engelhardschule alle unsere Ausstellungswerke vorgestellt und geehrt. Der Applaus und Jubel fiel bei der Klasse 4a besonders laut aus. Wir gratulieren!

Fotos der Preisübergabe finden Sie hier. 

Ein weihnachtliches Theaterstück zum Abschluss... (20.12.2018)

 ... und Weihnachtsgrüße aus Polen.

Heute hat die Theater-AG (unter der Leitung von Frau Henning) in der 5. Stunde ein weihnachtliches Theaterstück für die Jahrgänge 2 bis 4 aufgeführt (die Erstklässler haben sich bereits nach der 4. Stunde in die Ferien verabschiedet und waren deswegen nicht anwesend). Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler sowie auch einige Eltern der jungen Schauspielerinnen und Schauspieler in der Aula eingefunden haben, präsentierte die Theater-AG ein wirklich schönes Theaterstück. Von Lampenfieber war während der Aufführung nichts zu merken. Dass die erste Aufführung der diesjährigen AG auch gut angekommen ist, merkte man am dreifachen Applaus des Publikums. Es war ein schöner und gelungener Abschluss.

Die Klassen 3a und 3b durften sich heute ferner über Post von unserer Partnerschule in Jemielnica freuen. Zwei vierte Klassen schickten nicht nur schöne, selbst entworfene Weihnachtskarten, sondern auch gebastelte Engel (s. Foto).

Nun geht es aber in die Ferien: Das Kollegium der Engelhardschule wünscht allen Schülerinnen und Schülern sowie deren Familien schöne, erholsame Ferien, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2019.

Wiederbeginn des Unterrichts: Montag, 07.01.2019, um 7.50 Uhr.

 

Coole Kids tragen Weste (Oktober 2018)

Passend zur dunklen Jahreszeit sind die 38 Erstklässler der Engelhardschule mit einer Warnweste ausgestattet. Die ADAC-Stiftung stellt die leuchtend gelben Westen bereit. Unterstützt wird die Aktion von der Deutschen Post DHL Group. Mit der Sicherheitsweste werden die Kinder bereits aus bis zu 140 Metern sichtbar.

Im Rahmen einer Unterrichtsreihe zum Thema Verkehrssicherheit werden die Schülerinnen und Schüler zu „Verkehrsdetektiven“ ausgebildet. Sie lernen das richtige Überqueren einer Straße, einer Fußgängerampel und einem Zebrastreifen. Außerdem testen sie mit Taschenlampen die Reflektoren ihrer Warnweste.

Ein Wettbewerb der ADAC-Stiftung motiviert die Kinder zum Tragen der Warnwesten. Die Lehrer notieren, wie viele Kinder morgens mit der Weste zur Schule kommen. Die Schüler, die über vier Wochen die meisten Einträge gesammelt haben, bekommen eine Urkunde und einen Preis. Zusätzlich nimmt die Klasse an dem Wettbewerb der ADAC-Stiftung teil.

 

Ehrungen in der Aula (03.07.2018)

Heute wurden in der Aula die besonderen Leistungen einiger unserer Schülerinnen und Schüler gewürdigt:

Nachdem wir am letzten Freitag wieder erfolgreich unsere jährlich stattfindenden Bundesjugendspiele durchgeführt haben (EIN BESONDERER DANK AN ALLE HELFERINNEN UND HELFER!), wurden heute diejenigen Kinder geehrt, die sich durch ihre überdurchschnittlichen Leistungen in den Disziplinen Weitsprung, Weitwurf und 50-m-Sprint mit Ehrenurkunden belohnt haben. Außerdem wurden jeweils die Kinder geehrt, die die Klassenbestleistung aller Mädchen bzw. Jungen erzielt haben. Einen ganz großen Applaus gab es aber auch für alle anderen Schülerinnen und Schüler, die bei den Bundesjugendspielen alles in die Waagschale geworfen haben.

Außerdem wurden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Känguru-Wettbewerbs mit einer Urkunde und einem kleinen Knobelgeschenk geehrt. Im Frühling haben die Kinder des dritten und vierten Jahrgangs freiwillig an diesem Mathematikwettbewerb teilgenommen und sich den Kopf zerbrochen. Eine ganz besondere Leistung ist zum zweiten Mal in Folge Julian aus der Klasse 4b gelungen: Er hat von allen Kindern die längste Follge richtig gelöster Aufgaben und damit den "weitesten Sprung" geschafft. Als Belohnung gab es für ihn ein Känguru-T-Shirt.

Auf dem folgenden Foto sehen Sie die Klasse 2a, die bei der diesjährigen Grundschul-WM in Werl als argentinische Nationalmannschaft die Engelhardschule vertreten hat. Sie haben den 4. Platz erreicht und damit auch einen Pokal erhalten. Außerdem erwies Frau Tavus ihnen sowie den anderen beiden Teams (Klasse 2b - Peru / Klasse 4a - Ecuador), die an der Finalrunde teilgenommen haben, Respekt: Schließlich hätten alle drei Teams - im Gegensatz zur deutschen Nationalmannschaft - die Vorrunde überstanden.

Zuletzt wurden auch einige sehr sportliche Schülerinnen und Schüler der 4a geehrt, die im Mai bei der Grundschul-Olympiade in Werl als Team (in den Disziplinen Hochsprung, Weitwurf, 50-m-Sprint und Ausdauerlauf) von allen vierten Klassen den 1. Platz erreicht haben.

(Denk-)Sport war also das Motto des Tages. Nach so vielen Ehrungen und vor allem jeder Menge Applaus, gab es wahrscheinlich kein Kind in der Aula, das seine Hände immer noch nicht spürte.

Liebe Engelhardschülerinnen und Engelhardschüler: Das war wirklich klasse! :)

Fotos der GS-WM in Werl (Finalrunde) finden Sie hier.

 

Fotos unserer Grundschul-Weltmeisterschaft (08.06.2018)

 Am Freitag, den 08.06.2018, fand unsere schulinterne Vorrunde der Grundschulweltmeisterschaft im Fußball statt. Für die Finalrunde in Werl auf dem Marktplatz (Samstag, 23.06.2018) haben sich die Klassen 2a (Argentinien), 2b (Peru) und 4a (Ecuador) qualifiziert. Das Turnier war eine farbenfrohe und sportliche Veranstaltung, die auch viele Zuschauerinnen und Zuschauer hatte.Ohne die Hilfe zahlreicher Eltern wäre das Fußballfest jedoch nicht so schön geworden. Vielen Dank an alle!!!

Fotos unserer Fußball-WM finden Sie hier.

 

In Südamerika gibt es viel zu entdecken (Projektwoche vom 26.02.2018 - 02.03.2018)

Im Juni 'steigt' unser schulinternes Fußballturnier im Rahmen der Grundschul-WM (organisiert vom Lions Club aus Werl). Die Engelhardschule wird Südamerika vertreten. Jeder Klasse wurde Anfang Februar ein Land zugelost, das es zu vertreten gilt (s. Artikel vom 06.02.2018).

In der vergangenen Projektwoche hat sich jede Klasse intensiv mit dem eigenen Land beschäftigt. Es wurde gebastelt und gewerkelt, geknetet und gebacken oder auch gesungen und gelacht. Zum Abschluss sahen sich die Engelhardschülerinnen und -schüler gemeinsam in der Aula den Kurzfilm "Die gefährlichsten Schulwege der Welt: Peru" an.

Fotos aus den Projektgruppen finden sie unter "Unsere Klassen".

 

Engelhardschüler/-innen vertreten bei der Grundschul-WM Südamerika (06.02.2018)

Am Dienstag, den 06.02.2018, fand in der Aula der Engelharschule die Auslosung für die Grundschul-Weltmeisterschaft 2018 statt. Wie schon im Jahr 2014 zeigt sich der Lions Club Werl dafür verantwortlich. Herr Haselhorst (auf dem Foto präsentiert er den WM-Pokal) vom Lions Club loste in der Aula jeder Klasse ein südamerikanisches Land zu. Er stellte auch jedes Land, welches gelost werden konnte, mit Fotografien an der Leinwand kurz vor. Begleitet wurde die Auslosung mit tosendem Beifall der Schülerinnen und Schüler. Uneinig waren sich die Kinder allerdings, als Herr Haselhorst sein Schalke-Trikot präsentierte. Aber besonders laut wurder der Beifall wieder, als er ein Geschenk des Lions Clubs präsentierte: Ein Ballnetz voller verschiedener Bälle für unsere Sporthalle. Darunter waren vor allem Fußbälle und Basketbälle zu finden, die in der folgenden Woche bereits ausgiebig von den Kindern im Sportunterricht getestet wurden. Sie haben sich sehr darüber gefreut.

Wir bedanken uns bei Herrn Haselhorst und dem Lions Club Werl und freuen uns auf die Finalrunde im Sommer auf dem Werler Marktplatz. Die beiden Finalteilnehmer der Engelhardschule für die Jahrgangsstufe 1/2 und dier Jahrgangsstufe 3/4 werden im Sommer schulintern ermittelt.

Das Ergebnis der Auslosung:

Klasse 1a - Bolivien

Klasse 1b - Chile

Klasse 2a - Argentinien

Klasse 2b - Peru

Klasse 3a - Brasilien

Klasse 3b - Uruguay

Klasse 4a - Ecuador

Klasse 4b - Kolumbien

In der kommenden Projektwoche (26.02. bis 02.03.) wird für jede Klasse das zugeloste Land auch das Projektthema sein.

 

JeKits - Einstieg mit Erfolg

                                      Text und Foto: Andrea Schulte/Soester-Anzeiger

 

Gleich 20 Drittklässler lernen nun in der Schule ein Instrument ihrer Wahl,

nachdem sie zuvor ein Jahr durch zusätzlichen Musikunterricht in

Kooperation mit der Musikschule Werl-Wickede-Ense die Welt der Musik

spielerisch entdeckten. Das JeKits Programm ist fortan ein laufendes

Angebot an der Engelhardschule, finanziert vom Land NRW.

 
Wickede. Die zusätzliche Musikstunde durch das JeKits Programm für die
zweite Jahrgangsstufe der Engelhardschule entpuppt sich als wahres Geschenk
für die Kinder. Denn die Begeisterung an Musik und dem Erlernen eines
Instrumentes trägt nun nach dem Einführungsjahr große Früchte. Jedes zweite
Kind hat sich entschieden, den zweiten Schritt des JeKits Programms zu
nutzen. Das heißt 20 Drittklässler erhalten in der Schule zum einen einmal
pro Woche eine Unterrichtseinheit in Kleingruppen auf ihrem
Wunschinstrument und zum anderen eine zusätzliche Stunde als Orchester mit
allen zusammen. „Das ist absolut spitze und top!“, erläutert
Musikschulleiterin Adelheid Wagner-Usler über die gute Quote, die über den
anderen drei noch teilnehmenden Grundschulen aus Werl und Ense liegt.
Schulleiterin Brigitte Tavus hatte sich mit der Engelhardschule für das
JeKits Programm zum Schuljahr 2015/16 beworben und sich aus den drei
Schwerpunkten für Instrumente anstatt für tanzen oder singen entschieden.
Dies nicht zuletzt mit dem Hintergrund, dass im Sinne der Chancengleichheit
jedes Kind unabhängig von Herkunft oder sozialem Umfeld ein Instrument
erlernen kann. Für finanziell schwierige Familiensituationen gibt es
nämlich Beitragsbefreiungen und –ermäßigungen. Kosten fallen ansonsten erst
im dritten Schuljahr an. In der ersten Stufe, der zweiten Klasse, ist die
Teilnahme am zusätzlichen wöchentlichen Musikunterricht im „Tandem“
–Klassenlehrer plus Musikschullehrer- verpflichtend aber kostenfrei. Bei
dem Einstieg in die Welt der Musik wird gesungen, getanzt und auf
verschiedenen Instrumenten musiziert, zudem erlernen sie die ersten
Notenschriften. Am Ende des Schuljahres entscheiden sich die Zweitklässler,
ob und welches Instrument sie im kommenden Schuljahr erlernen wollen. Für
23 Euro im Monat erhalten sie zwei Unterrichtsstunden, eine in der
Kleingruppe und eine im JeKits-Orchester. Die Instrumente werden den
Kindern kostenfrei zur Verfügung gestellt, natürlich dürfen die Schüler
zudem ihr Instrument zum Üben mit nach Hause nehmen. Die Keyboards bleiben
allerdings bei den Schülern zuhause, dafür wurden extra in der Schule für
den Unterricht zusätzliche aufgestellt. Musikschulleiterin Wagner-Usler
stellte im Gespräch mit Schulleiterin Tavus zudem in Aussicht, dass nach
Beendigung des Programms im dritten Schuljahr bei genügender Schülerzahl
sie auch weiterhin den Unterricht vor Ort anbieten würden, so dass auch für
die Eltern der Viertklässler noch keine Fahrt- und Zeitkosten zur
Musikschule nach Werl entstehen.
 
Derzeit nehmen am JeKits Programm vier Kinder an der Querflöte teil,
unterrichtet von Adelheid Wagner-Usler. Die vier Geigenspielschüler werden
von Esther Gerving, die sieben Gitarrenschüler von Michael Hellberg und die
fünf Keyboarder von Heijo Buddemeier unterrichtet. Unter Leitung von
Tatjana Steinmetz und Maria-Regina Wittkemper bilden die 20 Schüler das
Orchester, das künftig auch kleine Auftritte an schulinternen
Veranstaltungen sowie Aufführungen der Musikschule teilnehmen wird.